Feldenkrais in Kassel

Eine schwere Knieverletzung und mäßige Prognosen der Ärzte, die eine Operation vorschlugen, brachten Moshe Feldenkrais dazu, in minutiöser monatelanger Selbsterforschung seiner Bewegungsabläufe, die ursprüngliche Funktion seines Knies wiederherzustellen. Die Erkenntnis, auch anderen Menschen durch bewusstes Bewegen weiterhelfen zu können, stand am Beginn der Feldenkrais-Methode. Mit deren Weiterentwicklung und Anwendung war Moshe Feldenkrais bis zum Ende seines Lebens fünfunddreißig Jahre lang beschäftigt. Er starb 1984 im Alter von achtzig Jahren.

Er selbst bezeichnete Feldenkrais als Lernmethode. Viel Inspiration und Verständnis vermittelte ihm die Beobachtung von Babys. Sie probieren spielerisch und neugierig Bewegungen aus. Dadurch entwickeln und manifestieren sie große Teile ihres Gehirns.

Bewegung ist die Grundlage jedes menschlichen Entwicklungsprozesses. Unser Nervensystem kann bis ins hohe Alter neue Verknüpfungen im Gehirn aufbauen. Gleichzeitig besteht eine Wechselwirkung zwischen Bewegung, Denken, Fühlen und unserem dynamischen  Körperbild und Selbstbild.

 

NEU: ABENDKURS
mehr Infos